Home
BESCHREIBUNG
ALLGEMEIN
HALTUNG/ZUCHT
ERNĂ„HRUNG
GIFTPFLANZEN
LEITFADEN
GALERIE
JUNGTIERE
SCHILDKR.VERK.
VERSCH.ARTEN
FILM  1
FILM  2
FILM/KAMPF
LINKS
BĂ–RSE WOLNZACH
AGB'S+IMPRESSUM

ALLGEMEINES ĂśBER

geochelone sulcata

Allgemeines

Die Spornschildkröte lebt im nördlich-zentralen Afrika, und zwar in einem mehr als 8.000 km langen aber nur etwa 500 km schmalen Gebiet entlang des Südrandes der Sahara. Es wurden Exemplare in Äthiopien, Benin, Burkina, Dschibuti, Eritrea, Faso, Kamerun, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Senegal, Sudan, Tschad und in der Zentralafrikanische Republik gefunden. Die Herkunft der Tiere kann nicht mehr nachvollzogen werden, da tausende Exemplare von geochelone sulcata über viele Jahrhunderte vom Menschen in alle möglichen Richtungen verschleppt, ausgesetzt wurden oder „entlaufen“ sind.


Die meisten Exemplare existieren noch im Sudan, in dem es relativ wenige Gebirge gibt. Der Lebensraum ist ein wenig feuchter, die Vegetation etwas dichter und dadurch das Futterangebot etwas reichhaltiger als im Westen des Verbreitungsgebietes.

Entlang des Nils, nordwärts fast bis zur ägyptischen Grenze und südwärts etwa bis Al-Muglad sind noch Spornschildkröten auffindbar. Bei vielen davon auffindbaren Populationen handelt es sich jedoch um von Menschen eingeführte Tiere.

Angeblich soll es eine westliche und östliche Population geben. Unterschieden werden sie durch ihre Färbung. Die heller gefärbten Tiere sollen aus der östlichen Region stammen, das auch etwas mit dem sehr hellen Sand in dieser Region zu tun hat.

Der Nil gilt als Barriere zwischen den östlichen und westlichen Populationen, doch sind wohl auch diese schon durch Menschenhand vermischt worden.